Weltweiter Motorradtransport mit Bikeworld Travel

Motorradtransport weltweit mit Bikeworld Travel

Professionelle Motorrad Transporte per Luftfracht und Seefracht

Planen Sie einen längeren Motorradurlaub im Ausland, in Ländern ohne geeignetes Angebot zu Mietmotorrädern, eine Reise grenzüberschreitend durch mehrere Länder oder eine längere one-way Strecke? In diesem Fall ist der Transport des eigenen Motorrades oftmals die finanziell günstigste und attraktivere Alternative. Wichtig dabei ist immer die Einfuhrbestimmungen der einzelnen Länder für private Motorräder im Vorfeld genau zu erfragen. Oftmals sind Zollbürgschaften wie das "Carnet de Passage" notwendig. Mit uns und unseren Vertragspartnern haben Sie die Möglichkeit, Ihr Motorrad per LKW, per Luftfracht und / oder per Seefracht an einen geeigneten Zielort zu versenden.

Motorradtransport per LUFTfracht (SEEfracht und LKW EUROPA siehe weiter unten): Hier einige allgemein gültige Angaben zur Beantwortung der am häufigsten gestellten Fragen vorab, ausführliche und individuelle Informationen erhalten Sie dann zu Ihrer Anfrage:

Luftfracht Verpackung: Eine unverpackte Variante wie es früher möglich war (offen auf Palette) ist heutzutage aufgrund der Vorschriften in den wenigsten Fällen möglich. Eine Kistenverpackung ist Vorraussetzung. Diese Vorbereitung ist durch den Kunden selbst zu erbringen, wenn dies nicht möglich ist dann kann z.B. ein Kistenbau über entsprechende Verpackungsfirmen am Abgangshafen geleistet werden, Kosten je nach Größe und Aufwand ca. Euro 400,- bis 500,--. Bei der Wahl des Materials für den Kistenbau sind die jeweiligen Länderbestimmungen zu berücksichtigen, z.B. Sirix-Behandlung bei Holz, Schädlingsfrei.

Die Preisberechnung der Frachtkosten sind immer abhängig von der jeweiligen Destination UND natürlich den Abmessungen und dem Gesamtgewicht der Kiste+Motorrad, also bei Anfrage bitte immer nach Möglichkeit mit L x B x H und kg´s anfragen.

Sie geben Ihr Motorrad ca. 5-7 Tage vor gewünschter Übernahme z.B. in den USA – Los Angeles an den möglichen Flughäfen in Deutschland ab: derzeit Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, München.

Die Übernahme im Reiseland erfolgt in der Regel einen Werktag nach Ankunft des Motorrades. Mittlerweile dürfen und können wir in keinem Zielgebiet mehr die Zollformalitäten für Sie als Privatkunden abwickeln, diese MUSS der KFZ-Halter persönlich bei Abholung erledigen. Eine Hilfestellung dazu seitens der Frachtagenten vor Ort ist obligatorisch.

Die Zollabwicklung in den USA als „temporäry import“ (mit D-Kennzeichen bis zu einem Jahr) kostet ca. US$ 100-150. Diese Zollabwicklung ist vom KFZ Halter vor Ort beim Zollagenten der jeweiligen Airline zu erledigen, die Kosten sind ebenfalls vor Ort begleichen.

Die Rückfracht aus den USA alle Destinationen wird aus Kostengründen im Normalfall als Seefracht offeriert, z.B. ein großer Tourer unverpackt (hier Gepäckmitnahme unter Erstellung einer Packliste in Englisch möglich) Strecke: Miami - Bremerhaven (per Sammelcontainer-Verladung) Kosten Seefracht ca. Euro 1.500,- inkl. aller Hafengebühren / Zollabfertigung D. Bei einer gewünschten LUFTFRACHT für den Rücktransport geben Sie Ihr Motorrad am letzten Reisetag wieder am Airport ab, der Rücktransport erfolgt auf Frachtmaschinen / auf stand-by Basis und dauert erfahrungsgemäß ca. 10-14 Tage, abhängig von der Freigabe der jeweiligen Zollbehörden. Detaillierte Infos zur Abwicklung finden Sie nachstehend bzw. erhalten Sie auch noch einmal bei Anfrage / Angebotserstellung

Motorradtransport per SEEFRACHT : Hier einige allgemein gültige Angaben zur Beantwortung der am häufigsten gestellten Fragen zur Seefracht vorab, ausführliche und individuelle Informationen erhalten Sie dann zu Ihrer Anfrage:

SEEFRACHT ALTERNATIV z.B. an die USA Westküste möglich. Unverpackt per RoRo nach Port Hueneme (L.A. und SFO als RoRo nicht möglich, nur in Kiste!) Kosten Seefracht ca. Euro 1.580,- je Strecke ab Bremerhaven.

SEEFRACHT alle Ziele weltweit möglich, ebenfalls Vorraussetzung in Kistenverpackung! Einige Ziele wie z.B. CHILE - Valparaiso sind zu gewissen Jahreszeiten (z.B. Okt.-April) im Sammelcontainer / rororo Verfahren offen unverpackt möglich, Kosten ca. Euro 1400,- je bike je Strecke, bitte Termine anfragen.

Optional: ALLE See- Luftfracht Transporte: Die Eindeckung einer Transportversicherung gegen Beschädigung des Motorrades bzw. Totalverlust ist möglich, hier gilt eine Selbstbeteiligung von Euro 500,-, die Prämie beträgt 0,95% vom Fahrzeugwert.

Motorradtransport per LKW - ab Deutschland in EUROPA

Motorrad Transport per LKW möglich ab Berlin, Olpe, Köln, Augsburg (auch eine individuelle Hausabholung / Vorholung von „Haus-zu-Haus“ ist möglich) Ziele: ITALIEN Toskana, Sardinien, SPANIEN Gerona, Malaga, KROATIEN Rijeka, FRANKREICH Franz. Seealpen ,

Ziele: GRIECHENLAND Athen Thessaloniki, PORTUGAL Porto, IRLAND Dublin - für diese Ziele ist KEINE Hausabholung möglich, Transport per LKW ab 40721 Hilden

Bei allen Transport- / Frachtbuchungen tritt die Bikeworld Travel GmbH grundsätzlich als Vermittler auf, die Abwicklung erfolgt in Zusammenarbeit mit unseren langjährigen Partnerfirmen.

Zollabwicklung für weltweite Motorradtransporte

z.B. für Transporte Seefracht und Luftfracht zu Urlaubszwecken in die USA. Die Verzollung / Dokumentation kann von Ihnen selbst vorgenommen und Gebühren müssen vor Ort bezahlt werden. Eine Zollabfertigung an Sonn- und Feiertagen ist im Normalfall nicht möglich. Weder anfallende Zollgebühren noch Bearbeitungsgebühren durch örtliche Behörden sind im Frachtpreis enthalten. Zeitaufwand USA ca. ein halber Tag ist realsistisch, Kosten vor Ort ca. USD 150-200.

Jetzt unverbindlich anfragen

Kfz-Versicherung Kanada/USA

Während Ihres Aufenthaltes im Reiseland (außer in EU – Staaten) gewährt Ihnen Ihr deutscher Versicherer nach derzeitigem Stand keinen Versicherungsschutz.

Wer also einen Motorradtransport plant um mit dem eigenen Motorrad eine Motorradreise durch die USA oder Kanada zu machen sollte an eine entsprechende Kfz-Haftpflichtversicherung denken, denn die deutsche Kfz-Versicherung deckt dort definitiv NICHT ab.

Grundsätzlich gilt das man eine solche Versicherungen auch nach Einreise z.B. in die USA vor Ort abschließen kann – eine zwingende Vorraussetzung für eine Einreise ist diese Versicherung nicht, sie wird in der Regel bei Einreise auch nicht kontrolliert.

Grundsätzlich gilt auch das die Prämien der US-Versicherungen im Vergleich zur deutschen Kfz-Versicherung wesentlich teurer sind bei oftmals viel geringeren Deckungssummen. Die Prämien richten sich nach der Deckungssumme in den folgenden drei Kategorien (wobei es eine gesetzliche Mindestdeckung gibt).

  • Sachschäden / Property damage – z.B. US$ 50,000.-
  • Verletzungen je Person / Bodily injury per person – z.B. US$ 100,000.
  • Verletzungen je Schadenfall / Bodily injury per incident – z.B. US$ 200,000.-

Aus Erfahrung unserer Kunden können wir folgende Kfz-Versicherer in den USA empfehlen, diese betreuen eben auch Kunden die Ihren ersten Wohnsitz NICHT in den USA oder Kanada haben:

Motorcycle Express
6800 Jericho Tpke., Suite 120W, Syosset NY 11791
http://www.motorcycleexpress.com/
International Customers Telephone: 1-516-682-9220 opt. 3
Fax: 1-516-393-5996
Email: info@motorcycleexpress.com

oder die

“Motorcycle and Recreational Vehicle Insurance Specialists”:
http://www.fernet.com/
US TOLL-FREE: 1-800-391-8144

US$ 60.- policy Gebühren plus 4% Kreditkarten Gebühr.

Für die USA und Kanada empfehlen wir auch den Abschluss eines zusätzlichen Schutzbriefes, genannt „Roadside Assistance: 24h Emergency Towing / 24h Emergency Battery etc“. Kosten US$ 34.95 für die Reisedauer.

http://www.fernet.com/Pages/roadside.htm

Jetzt unverbindlich anfragen

Notwendige Dokumente für den Motorradtransport

Sie benötigen einen gültigen Reisepass, Ihren Führerschein (wir empfehlen einen internationalen Führerschein) sowie Ihren Fahrzeugschein 7 KFZ Schein. Dazu unser Tipp: Die US-Behörden verlangen, dass bei der Rückverladung der Original-Fahrzeugschein mit 2 Kopien abzugeben ist. Da kein Fahrzeugbesitzer diese wichtige Dokumente gern aus der Hand gibt, empfehlen wir Ihnen sich vor der Abreise bei der Zulassungsstelle den internationalen Zulassungsschein ausstellen zu lassen.

Zusätzlich notwendig für weltweite Ziele wie Südamerika, Afrika, Asien: Zollbürgschaft Carnet de Passage (dieses gibt es beim ADAC). Sie dazu jeweilige Länderinformationen auf der Internetseite vom Auswärtigen Amt.

Jetzt unverbindlich anfragen

Vor- und Nachlaufzeiten für Motorradtransporte

Die Motorräder werden aus logistischen Gründen nicht auf dem gleichen Hinflug befördert wie die Fahrer. Unvorhersehbare Verzögerungen bei Umladung und Dokumentation, Verspätungen im Flugplan und Änderungen des Fluggerätes beinhalten ein hohes Risiko und können, bei zu kurzfristiger Bereitstellung und Beförderung, immer wieder zu verspäteter Auslieferung führen. Um dieses Risiko in Ihrem Interesse auszuschalten und um die benötigte Bearbeitungszeit der abfertigenden Behörden einhalten zu können planen wir generell einen innerdeutschen Vorlauf von ca. 5-7 Werktagen.

Jetzt unverbindlich anfragen

Vielen Dank für Ihr Interesse!


Ihre Anfrage

Gerne senden wir Ihnen weitere Informationen zu unseren Motorradtouren, der Motorradvermietung oder Motorradtransporten zu.