Motorradvermietung in Chile

Motorradvermietung in Chile

Langjähriger Partner für die Motorradvermietung in Chile

Mit unseren langjährigen Partnern können wir Ihnen fast weltweit hochwertige und gut gewartete Mietmotorräder zu günstigen Konditionen anbieten. So gestalten Sie Ihren individuellen Motorradurlaub im Reiseland, wir helfen Ihnen mit unserer Erfahrung.

Motorradmiete Chile – Verlockung am Ende der Welt
Chile, das Land der Gegensätze, erstreckt sich über die südwestliche Kante Südamerikas und ist so unglaublich schmal, dass man von ihm sagen kann, es habe nur zwei Himmelsrichtungen: Norden und Süden. Chiles längsgestreckter Raum misst 4 tausend Kilometer. Dies Land scheint auf dem ersten Blick wie eine Insel, die durch wuchtige Naturgrenzen von der restlichen Welt abgeschirmt ist, nämlich die Atacamawüste im Norden, die Andenkordillere im Osten, der Pazifik im Westen und die Gletscher der Antarktis im Süden.

Verlockung am Ende der Welt – Motorradmiete in Chile
Dieser Gegensatz tritt schon dann zu Tage, wenn man beobachtet wie Chiles Nordgrenze von der Atacamawüste und seine Südgrenze von den Jahrtausend alten Regenwäldern bestimmt werden. Aymará-Indianer gaben dem Land, das sich über fast vierzig Breitengrade erstreckt, den Namen. CHILE bedeutet in ihrer Sprache “Wo die Welt zu Ende ist”. Zwischen Arica im hohen Norden und Kap Hoorn im tiefen Süden liegen 4.300 Kilometer: Wüsten, Andengipfel, Vulkane, Gletscher und die endlosen Grassteppen von PATAGONIEN.

Motorradvermietung in Chile – Die Leistungen

Eingeschlossene Leistungen:
  • Übernahme und Abgabe Station ist OSORNO (andere Orten möglich, siehe unten)
  • Tagesmiete inkl. unbegrenzter Freikilometer
  • Haftpflichtversicherung für Chile (es gibt KEINE Vollkasko) (Diese Internationale Haftpflichtversicherung hat eine Deckung von U$D 20.000, bei Personenschäden bis U$D 200.000 max. Für alle veventuellen Schäden am Motorrad ist der Mieter selbst verantwortlich.)
  • Transfer Flughafen Osorno – Hotel – Vermietstation
  • Information über den Zustand der Routen, Hotels, Restaurants, Fähren, Entfernungen usw.
  • Sämtliche Zollgrenzunterlagen Chile / Argentinien / Chilenische Turistel Landkarte
  • Täglich 24 Stunden Hilfe per Telefon oder E-mail
  • Gepäckaufbewahrung
  • Technische Unterstützung in Puerto Natales, Ushuaia, Caleta Olivia und Punta Arenas
Zusätzliche Kosten:
  • Internationale Haftpflichtversicherung einmalig ca. Euro 86,- (US$ 95,-) für Fahrten nach Argentinien und Bolivien.
  • Peru: Fahrerlaubnis US$ 180,- je Gruppe sowie Permit „Libreta de Aduana“ einmalig je Motorrad US$ 250,-.<
  • Boliven und Argentinien: US$ 180,- Fahrerlaubis je Gruppe
  • weitere Schadenversicherungen erhalten Sie optional auf Anfrage / bei Buchung
Andere Orte:

Gegen Aufpreis / Mehrkosten können alle Fahrzeuge an einem anderen Ort (als Osorno) übernommen bzw. abgegeben werden:

  • Arica: US$ 600.-
  • Iquique: US$ 570.-
  • Antofagasta: US$ 550.-
  • Santiago: US$ 210.-
  • Puerto Montt: US$ 150.-
  • Puerto Natales: US$ 290.-
  • Punta Arenas US$ 390.-

Jetzt unverbindlich anfragen

Motorradvermietung in Chile –Voraussetzungen

Voraussetzungen für eine Anmietung:
  • Mindestalter 23 Jahre
  • Motorradführerschein Klasse A unbegrenzt + Fahrpraxis
  • Personalausweis und internationaler Führerschein erforderlich
  • Bei allen Motorrädern ist die jeweilige Kaution in Höhe der Selbstbeteiligung per Kreditkarte (Visa oder Master) vor Ort bei Übernahme zu hinterlegen:
    • Für BMW G 650 GS: USD 25.- täglich / im Schadenfall maximal USD 3000.-
    • Für BMW F700GS & F800GS/Adventure: USD 30,- täglich / im Schadenfall maximal USD 4000.-
    • Für BMW R 1200 GS/LC/Adventure: USD 35.- täglich / im Schadenfall maximal USD 5000.-
  • Anzahlung Euro 400,- mit unserer Buchungsbestätigung, die Restzahlung dann ca. 4 Wochen vor Reiseantritt.

INFO: Zwischen Ende Oktober und Mitte Mai (Sommerzeit in Chile) stellen wir keine Motorräder für Fahrten nach Bolivien zur Verfügung: es ist dort Regenzeit und viele Strassen sind in sehr schlechtem heißt gefährlichem Zustand. Erschwerend kommt hinzu dass die Salzseen dann eben Wasser führen und das Salz die Motorräder (Rahmen) und die Technik (Sensoren) sehr schnell schädigt.

Peru ist während dieser Zeit Oktober-Mai kein Problem, es regnet zwar viel aber die meisten Strassen sind asphaltiert. / Nordargentinien ist kein Problem, auch die Atacamawüste ist befahrbar.

Jetzt unverbindlich anfragen

Vielen Dank für Ihr Interesse!


Ihre Anfrage

Gerne senden wir Ihnen weitere Informationen zu unseren Motorradtouren, der Motorradvermietung oder Motorradtransporten zu.