Weltweite Motorradtransporte mit Bikeworld Travel

Planen Sie einen längeren Motorradurlaub im Ausland, in Ländern ohne geeignetes Angebot zu Mietmotorrädern, eine Reise grenzüberschreitend durch mehrere Länder oder eine one-way Strecke? In diesem Fall ist der Motorradtransport oftmals die finanziell günstigste und attraktivere Alternative.
Mit uns und unseren Vertragspartnern haben Sie die Möglichkeit, Ihr Motorrad weltweit per Luftfracht und Seefracht zu versenden.

transport1Motorradtransport auf einer Palette: Hier einige allgemein gültige Angaben zur Beantwortung der am häufigsten gestellten Fragen zur Luftfracht vorab, ausführliche und individuelle Informationen erhalten Sie dann bei Anfrage:

Motorrad offen auf Palette: (DERZEIT NUR NOCH FÜR DIE USA auf dem HINTRANSPORT möglich): Sie geben Ihr Motorrad ca. 5-7 Tage vor gewünschter Übernahme in den USA an den möglichen Flughäfen in Deutschland ab: derzeit Berlin, Düsseldorf, München.
Der Transport erfolgt unverpackt auf einer durch die Airline gestellten Frachtpalette, so geht Ihr Motorrad sicher verpackt auf die Reise. Die Übernahme im Reiseland erfolgt in der Regel einen Werktag nach Ankunft des Motorrades. Mittlerweile dürfen wir in keinem Zielgebiet mehr die Zollformalitäten für Sie abwickeln, die MUSS der KFZ-Halter persönlich erledigen.
Für den Rücktransport geben Sie Ihr Motorrad an Ihrem letzten Reisetag wieder am Airport ab, der Rücktransport erfolgt auf stand-by Basis und dauert erfahrungsgemäß ca. 10-14 Tage. – Detaillierte Infos zur Abwicklung finden Sie nachstehend bzw. erhalten Sie auch noch einmal b

ei Anfrage / Angebotserstellung.

transport4

Der Transport in vom Kunden gestellter Verpackung ist natürlich auch möglich unter Berücksichtigung der jeweiligen Länderbestimmungen, z.B. Sirix-Behandlung bei Holz.

Als zusätzlichen Service vermitteln wir Ihnen die Transportversicherung

Optional: Transportversicherung gegen Beschädigung des Motorrades bzw. Totalverlust mit einer Selbstbeteiligung von Euro 500,-: Prämie 0,95% vom Fahrzeugwert, Mindestbetrag Euro 95,- je Motorrad.

Bei allen Frachtbuchungen tritt Bikeworld Travel GmbH grundsätzlich als Vermittler auf, die Abwicklung erfolgt in Zusammenarbeit mit unserem langjährigen Partner In Time Hamburg.

Motorradtransporte weltweit

Motorradtransport per Luftfracht und Seefracht, auch die Hausabholung / Transfer Flughafen und innerdeutsche Motorradtransporte.

Wir stellen unseren Kunden für alle return-Transporte eine eigens für den Motorradtransport entwickelte, besonders sichere und hochwertige Spezialpalette aus Aluminium bzw. Stahl inkl. Seitenschutz sowie Gurte zur Verfügung. Durch Patentbefestigungen sind unsere Paletten für alle Motorradtypen geeignet, ein weltweiter Transport auf diesen Paletten ist ab/bis fast allen deutschen Flughäfen möglich. Da die Grundlage für die Preisberechnung immer das Volumengewicht der gewählten / zweckmäßigen Palettengröße ist, macht es hinsichtlich möglichst günstiger Frachtkosten immer Sinn, z.B. extrem breite Lenker quer zu legen, das Volumengewicht so erheblich zu reduzieren und eine schmalere Palette wählen zu können.

Weltweite Motorradtransporte – Allgemeine Informationen zum Motorradtransport

Übernahme Reiseland

Die Übernahme der Motorräder im Reiseland erfolgt erfahrungsgemäß am nächsten Werktag nach Ihrer Ankunft, in besonderen Fällen (frühe Ankunft) ist eine Auslieferung am gleichen Tag möglich. Eine Abfertigung und Auslieferung an Sonn- und Feiertagen ist nicht möglich und sollte von Ihnen bei der Reiseplanung berücksichtigt werden. Grundsätzlich gelten bei allen Abfertigungen im In- und Ausland die Geschäfts- und Öffnungszeiten der jeweiligen Zoll- und Flughafenbehörden.

Für die Auslieferung Ihres Motorrades im Reiseland und in Deutschland müssen Sie sich mit folgenden Dokumenten ausweisen: dem Original Ihres Reisepasses und dem Original Ihres Führerscheines. Dies geschieht zu Ihrer Sicherheit, so kann Ihr Motorrad auf keinen Fall in die Hände Unbefugter gelangen.

Rückgabe Reiseland

Natürlich wollen Sie Ihr Motorrad möglichst bis zum letzten Reisetag nutzen, deshalb werden wir für Sie immer eine Bereitstellung einige Stunden vor Ihrem eigentlichen Rückflug anstreben. Sollte Ihr Rückflug jedoch an einem Werktag vor 12:00 Uhr mittags bzw. an einem Samstag stattfinden, ist eine Abgabe am Vortag bis ca. 16:00 Uhr notwendig, damit Ihnen in keinem Fall Zeitprobleme entstehen.
Auf allen Rücktransporten werden die Motorräder auf stand-by Basis mit einem erfahrungsgemäßen Nachlauf von 5-7 Werktagen befördert, d.h. ein festes Datum zur Abholung kann von uns vorher nicht garantiert werden. Eine erneute Anfahrt zum Flughafen zur Abholung des Motorrades ist in der Regel notwendig.

Haftung

Der Transport setzt sich aus zwei Service – Leistungen zusammen: Transport und Handling.

Alle Motorräder sind bei Transport nach dem Warschauer Abkommen mit ca. € 27,35 / kg durch die befördernde Airline gegen Beschädigung oder Verlust versichert, während des Handling durch unsere Partner – Speditionen haften diese oder beauftragte Agenten mit € 5,– / kg, maximal aber mit € 2.428,43 nach ADS Güterversicherung von 1973/84.

Wir empfehlen Ihnen immer eine zusätzliche Transportversicherung direkt bei Buchung abzuschließen:
– Prämie 1,6% vom Zeitwert, Minimum Euro 160,- für hin und retour zusammen.

Versichert sind effektive Sachschäden am Motorrad mit fest montiertem bzw. serienmäßigen Zubehör sowie eine transportbedingte Vor- und Nachlagerung von 72 Stunden. Es gilt eine Selbstbeteiligung von € 500,– je Schadenfall.

Nicht versichert sind Lack., Kratz- und Schrammschäden sowie Ausfall-, Miet- und Hotelkosten aus Transportverspätungen. In diesen Fällen haftet weder die befördernde Airline noch BIKEWORLD.

BIKEWORLD Travel ist ausschließlich Vermittler dieser Versicherungen, nach Meldung der Schäden bei uns erfolgt die Regulierung immer direkt über die Versicherung.

Vorschriften

Sicherheitsvorschriften / Vorbereitung der Motorräder:

Grundsätzlich werden alle Motorräder in absolut sauberem Zustand, mit max. ¼ gefülltem Tank (möglichst auf „R“!) und mit abgeklemmter bzw. isolierter Batterie angeliefert. Ein nicht Beachten dieser Vorschriften kann im Einzelfall zur unter Sicherheitsaspekten Transportverweigerung durch die AB führen. Für den Transport werden die Motorräder auf geeigneten Transportpaletten mit Spanngurten fest verzurrt, diese sind im Frachtpreis enthalten. Es ist immer ratsam und gewünscht, wenn Sie bei der Verzurrung persönlich anwesend sind und diese auch mit vornehmen. Fest verbundene Satteltaschen, Koffer und Werkzeug dürfen nur unverschlossen am Motorrad verbleiben, der Zoll muß jederzeit die Möglichkeit einer Kontrolle haben, eine Haftung bei Beschädigung oder Verlust des Inhaltes besteht nicht.

Wir empfehlen Ihnen, vorbeugend Tank, Schutzbleche und alle anderen lackierten Anbauteile mit Polsterfolie oder Schaumstoff vor Kratz- und Schrammschäden zu sichern, denn diese Art von Schäden zählt im Speditionsgeschäft zu den Transportrisiken. In solchen Fällen haftet keine der am Transport beteiligten Parteien, auch nicht Bikeworld Travel. Sollten Sie einen Transportschaden am Motorrad feststellen müssen, ist dieser immer vor Ort durch einen Verantwortlichen der Airline bzw. seines Agenten schriftlich im Frachtbrief zu dokumentieren. Grundsätzlich ausgeschlossen von der Haftung durch die AirBerlin und Bikeworld Travel sind alle Ausfall- und Folgeschäden, die sich aus einer Transport- oder Auslieferverzögerung ergeben.

Zoll

Verzollung im Inn- und Ausland:

Die Verzollung / Dokumentation kann von Ihnen selbst vorgenommen und Gebühren müssen vor Ort bezahlt werden. Eine Zollabfertigung an Sonn- und Feiertagen ist im Normalfall nicht möglich. Weder anfallende Zollgebühren noch Bearbeitungsgebühren durch örtliche Behörden sind im Frachtpreis enthalten. Eine verbindliche Aufstellung der Gebühren ist nicht möglich, dies gilt besonders für Südamerika, die Dom. Rep. und Mexiko. Für die Einhaltung der Zoll- und Visa-Vorschriften ist jeder Kunde selbst verantwortlich.

Wichtige Anmerkungen:

Bei einigen Zielen wie z.B. der Türkei, den Kanaren, Kenia sowie einzelne Ziele in Südeuropa / bzw. Karibik kann es zolltechnische Sondervorschriften geben, die sehr stark von den vor Ort handelnden Personen abhängen. Zum Teil werden Sicherheitshinterlegungen in Höhe des Schätzwertes des Motorrades verlangt oder aber „Sondergebühren“ für die Zollabfertigung. Hier können weder AB noch Bikeworld Travel regulierend oder helfend eingreifen.

Auf den Kanaren gilt zur Zeit folgende Regelung: Bei Abholung des Motorrades ist eine Kaution in Höhe von 13% des Wertes zu hinterlegen. Die Kaution wird bei Ausfuhr zum Teil erstattet, pro Monat Aufenthalt werden 3% des Wertes einbehalten.

Weltweite Motorradtransporte – Ziele und Preise

Alle Preise LUFTFRACHT in Euro JE Strecke:
Preise Stand September 2016

Afrika: Mombasa (Kenia) nur HIN Luft ca. Euro 1500,- in Kiste
Windhoek (Namibia), Kapstadt, Johannisburg S.A. nur noch per Seefracht ca. Euro 1200,- bzw. in Kistenverpackung als Luftfracht ca. Euro 2400,- möglich, individuelle Preise auf Anfrage je nach Kistengröße.

Asien: Puketh (Tailand) Luft nur in Kiste Euro 1.595,-

USA
New York, Miami, Chicago, Los Angeles
Diese Ziele als Luftfracht offen auf Palette nur HIN möglich ab MUC, DUS oder Berlin, EURO 2.200,- je Ziel
Rückfracht USA alle Destinationen per Seefracht ca. Euro 1200,- – 1400,–

Vancouver, Canada (nur in KISTE) Euro 1.850,-
Toronto, Canada (nur in KISTE) Euro 1.850,-
(Preise bei angen. Kistenabmessungen 220 x 100 x 120)
Rückfracht CA alle Destinationen per Seefracht ca. Euro 1300,–

Mexico-Cancun, Kuba-Varadero, Dom. Rep.-Puerto Plata (offen) je Euro 1.595,-

Kanraren: Arecife, Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa je Euro 955,-

Balearen: Mahon, Menorca, Palma de Mallorca, Ibizza je Euro 995,- incl. MwSt.

Spanien und Portugal Festland nicht mehr per Luftfracht möglich.
(Portugal Porto per LKW unverpackt ab Nähe Köln möglich!).

Türkei: Antalya, Istanbul , Izmir (nur in Kistenverp., keine Rückfracht möglich) je EURO 1.350,-

Griechenland Luft nicht möglich, wenn nur einfach hin per LKW ca. Euro 800,-

Die Vorlaufzeit / Anlieferung und Sicherheitseinlagerung für LUFTFRACHT ab Deutschland:

Anlieferung 2-4 Werktage vor Abflug

 

Bitte nutzen Sie das Anfrageformular, um Ihren individuellen Transport zu planen oder rufen Sie uns dazu bitte an.

Rückfracht weltweit erfolgt in der Regel per Seefracht !

Ihr Name (benötigt)

E-Mail-Adresse (benötigt)

Ihre Nachricht

Ich freue mich auf Ihre Anfrage weltweiten Motorradtransporten

Thomas Bergmeier - Bikeworld Travel GmbH
Thomas Bergmeier

Bikeworld Travel GmbH
Marienstraße 10
32756 Detmold
Tel.: 0 52 31 – 58 02 62
Fax: 0 52 31 – 58 02 65

info@bikeworld-travel.de
www.bikeworld-travel.de

Zollabwicklung für weltweite Motorradtransporte

z.B. für Transporte Seefracht und Luftfracht zu Urlaubszwecken in die USA. Die Verzollung / Dokumentation kann von Ihnen selbst vorgenommen und Gebühren müssen vor Ort bezahlt werden. Eine Zollabfertigung an Sonn- und Feiertagen ist im Normalfall nicht möglich. Weder anfallende Zollgebühren noch Bearbeitungsgebühren durch örtliche Behörden sind im Frachtpreis enthalten. Zeitaufwand USA ca. ein halber Tag ist realsistisch, Kosten vor Ort ca. USD 150-200.

Kfz-Versicherung Kanada/USA

Während Ihres Aufenthaltes im Reiseland (außer in EU – Staaten) gewährt Ihnen Ihr deutscher Versicherer nach derzeitigem Stand keinen Versicherungsschutz.
Wer also einen Motorradtransport plant um mit dem eigenen Motorrad eine Motorradreise durch die USA oder Kanada zu machen sollte an eine entsprechende Kfz-Haftpflichtversicherung denken, denn die deutsche Kfz-Versicherung deckt dort definitiv NICHT ab.

Grundsätzlich gilt das man eine solche Versicherungen auch nach Einreise z.B. in die USA vor Ort abschließen kann – eine zwingende Vorraussetzung für eine Einreise ist diese Versicherung nicht, sie wird in der Regel bei Einreise auch nicht kontrolliert.
Grundsätzlich gilt auch das die Prämien der US-Versicherungen im Vergleich zur deutschen Kfz-Versicherung wesentlich teurer sind bei oftmals viel  geringeren Deckungssummen. Die Prämien richten sich nach der Deckungssumme in den folgenden drei Kategorien (wobei es eine gesetzliche Mindestdeckung gibt).
– Sachschäden / Property damage – z.B. US$ 50,000.-
– Verletzungen je Person / Bodily injury per person – z.B. US$ 100,000.
– Verletzungen je Schadenfall / Bodily injury per incident – z.B. US$ 200,000.-

Aus Erfahrung unserer Kunden können wir folgende Kfz-Versicherer in den USA empfehlen, diese betreuen eben auch Kunden die Ihren ersten Wohnsitz NICHT in den USA oder Kanada haben:

Motorcycle Express, 6800 Jericho Tpke., Suite 120W, Syosset NY 11791
http://www.motorcycleexpress.com/
International Customers Telephone: 1-516-682-9220 opt. 3
Fax: 1-516-393-5996
Email: info@motorcycleexpress.com

oder die “Motorcycle and Recreational Vehicle Insurance Specialists”:
http://www.fernet.com/
US TOLL-FREE: 1-800-391-8144

US$ 60.- policy Gebühren plus 4% Kreditkarten Gebühr.

Für die USA und Kanada empfehlen wir auch den Abschluss eines zusätzlichen Schutzbriefes, genannt „Roadside Assistance: 24h Emergency Towing / 24h Emergency Battery etc“. Kosten US$ 34.95 für die Reisedauer.

http://www.fernet.com/Pages/roadside.htm

 

 

 

 

 

Notwendige Dokumente für den Motorradtransport

Sie benötigen einen gültigen Reisepass, Ihren Führerschein (wir empfehlen einen internationalen Führerschein) sowie Ihren Fahrzeugschein 7 KFZ Schein. Dazu unser Tipp: Die US-Behörden verlangen, dass bei der Rückverladung der Original-Fahrzeugschein mit 2 Kopien abzugeben ist. Da kein Fahrzeugbesitzer diese wichtige Dokumente gern aus der Hand gibt, empfehlen wir Ihnen sich vor der Abreise bei der Zulassungsstelle den internationalen Zulassungsschein ausstellen zu lassen.

Zusätzlich notwendig für weltweite Ziele wie Südamerika, Afrika, Asien:
Zollbürgschaft Carnet de Passage (dieses gibt es beim ADAC). Sie dazu jeweilige Länderinformationen auf der Internetseite vom Auswärtigen Amt.

Vor- und Nachlaufzeiten für Motorradtransporte

Die Motorräder werden aus logistischen Gründen nicht auf dem gleichen Hinflug befördert wie die Fahrer. Unvorhersehbare Verzögerungen bei Umladung und Dokumentation, Verspätungen im Flugplan und Änderungen des Fluggerätes beinhalten ein hohes Risiko und können, bei zu kurzfristiger Bereitstellung und Beförderung, immer wieder zu verspäteter Auslieferung führen. Um dieses Risiko in Ihrem Interesse auszuschalten und um die benötigte Bearbeitungszeit der abfertigenden Behörden einhalten zu können planen wir generell einen innerdeutschen Vorlauf von ca. 5-7 Werktagen.